<<   Traurige Blume  |   Zauberer   >>

Tagesklinik: Mein erster Tag

Als ich meinen ersten Tag in der Tagesklinik hatte war mir ein bißchen unheimlich. Ich habe mich immer nur umgeguckt. Alle wollten nichts mit mir zu tun haben. Ich war sehr traurig und dann kam die Debby und schon hatte ich eine Freundin. Mit der habe ich immer gespielt. Frisbee, Fangen oder Verstecken. Dagegen war ich in der Schule echt schlecht. Ich habe immer die Kinder beschimpft! Als ich Aufgaben hatte, habe ich nur bei anderen abgeguckt. Ich habe immer nur Hausaufgaben auf und Strafarbeiten.

Lisa, 8, KLAPSE, Düsseldorf

zum Haupteingang von www.klapse.de