<<   Snoezelen - Was ist das?  |   Foto-Mad-Story   >>

Teufelskreis Bulimie

Auslöser

Stress (alles wird zu viel; kann mit keinem darüber reden; will alles gleichzeitig erledigen => Perfektionismus; Bsp: Kostplan gestrichen, Brief vom Vater, Streit mit Patienten)
Wut (weil ich etwas (nicht) gleich geschafft habe, Streit mit anderen, schon lange angestaute Wut, die plötzlich zum Vorschein kommt; bestrafe mich selbst => Beißen der Hand)
Langeweile (wenn nichts zu tun ist => denke mehr über das Essen nach; kann mich nicht selbst beschäftigen)
Angst (vor dem Wiegen; Schock, wieder auf die Waage sehen zu müssen; vor einem bestimmten (wichtigen) Ereignis)

Bild Bild

Heißhunger

(meist abends/nachmittags = "gefährliche Zeit"; wenn ich mich ins Bett lege, fängt es an)

Bild

Fressanfall

(= große Mengen an Nahrung zu sich nehmen)
vorher: Angst zu essen; Wille stark zu bleiben; Nein, ud hältst dich zurück, du schaffst es nicht, die Kontrolle zu verlieren; große Leere
währenddessen: Befriedigung; Gefühl, der Magen füllt sich; angenehm, denn Leere verschwindet; Euphorie, könnte Luftsprünge machen

Bild

Völlegefühl

(Leere ist völlig verschwunden; fühle mich wie eine dicke Schwangere; bin jetzt völlig fett, finde mich ekelig; hasse mich und meinen Körper)

Bild

Erbrechen

1. Kurzfristig gutes Gefühl
Stolz, denn Nahrung ohne Schwierigkeiten losgeworden zu sein; Entlastung; Erleichterung, das Essen kann mir nichts anhaben, habe es ausgetrickst; fühle mich nicht dick; schaue gern in den Spiegel
2. Schlechtes Gefühl
Angst, noch tiefer zu rutschen; Enttäuschung, denn ich habe es wieder nicht geschafft; Wut => "Du bist es nicht wert, gesund zu werden"; Selbstvorwürfe => das musste so kommen, bin nicht stark genug

Bild


Maximale Einschränkung der Nahrung

(sehr wenig essen, viel trinken; viel Sport; zwinge mich zu hungern; meide Essen; Angst, wieder Kontrolle zu verlieren => Gewicht normalisieren)


Bild

Katarina, 17, Die Ver-Rückten, Rostock

zum Haupteingang von www.klapse.de