<<   KLAPSE-Jubiläumsfeier  |   Nur wenige erhalten eine Ausbildungschance   >>

Unfassbar, wir waren dabei!

Preisverleihung beim Schulwettbewerb der Stadt Hamm

Zum Thema "775 Jahre Stadt Hamm" waren alle Schulen der Stadt aufgefordert, sich in einem Schulwettbewerb mit einem Projekt zu beteiligen.

Wir beschäftigten uns mit der "Geschichte des Heithofs" und meldeten unser Projekt an. Un-sere Arbeit basiert zum Teil auf den Ergebnissen von anderen Lerngruppen unserer Schule zu diesem Thema. Wir konzentrierten uns auf die Fragestellungen, wie das Herrenhaus früher aussah und warum die Gräfte unter Denkmalschutz steht. Wir gestalteten Plakate zu einzelnen Themen, wie "Der Heithof früher und heute" und "Spuren der Vergangenheit auf dem Gelände". Die Dokumentation stellten wir auf einer Stellwand im Gustav-Lübcke-Museum neben den Projekten von 22 anderen Schulen aus.

Bild Am 11. Mai kam für uns der große Tag. Wir sollten in einer Riesenveranstaltung im Forum des Museums vor den Vertretern der anderen Schulen unser Projekt vorstellen. Dazu erarbeiteten wir uns eine Powerpoint- Präsentation mit zum Teil eigenen Fotos und erzählten, warum unsere Schule "Schule im Heithof" heißt. Wir zeigten das alte Herrenhaus und Bilder der alten Zaunanlage und zwei Brücken, die auf eine Gräfteninsel führen.

Unser Beitrag war der letzte für den Bereich Sekundarstufe I. Kilian und René, die den Text vortragen sollten, wurden schon immer kleiner auf ihren Stühlen, weil die anderen Schulen so gute Sachen gemacht hatten. Am besten gefiel uns das Theaterstück "Zeitmaschine" der Erlenbachschule.

Als dann die Siegerehrung kam, waren wir total überrascht, wir hatten nämlich einen Sonderpreis gewonnen, der mit einem Betrag von 100 DM verbunden war. Unsere Freude war groß. Wir werden mit unserer Klasse ein schönes Frühstück machen und den Rest des Geldes für die Schülerzeitung "Normahl" verwenden.

Mitgemacht haben: Christian, David und Gianni - Plakate, Kilian und René - Präsentation Normahl, Hamm

Bild

zum Haupteingang von www.klapse.de