<<   Glühend heiß  |   Ein völlig neues Lebensgefühl...   >>

Das brennende Mädchen

Timo, 15
Ich fahre im Auto. Es regnet in Strömen. Es ist nichts zu sehen, alles leer und dunkel. Doch plötzlich erscheint vor meinem Auto ein junges Mädchen.
Ich weiche aus, fahre sie jedoch an. Ich fahre mit meinem Wagen in einen nahe gelegenen Graben. Ich steige aus dem Auto aus, laufe auf die Straße, um nach dem kleinen Mädchen zu sehen.
Geschockt steht es auf der Straße und regt sich kein Stück, obwohl ich sie angefahren habe.
Ich gehe zu ihr und frage sie, ob alles in Ordnung sei.
Sie redet nicht. Kein Wort! Ich frage sie noch einmal und tippe sie an.
Plötzlich geht sie in Flammen auf. Ihre Haare, ihr Gesicht... .
Ich schließe meine Augen vor Schreck und schreie.

Als ich meine Augen öffne, bin ich in einer Irrenanstalt. Ich weiß nicht wieso!
Ich erfahre von den Pflegern, dass meine Frau getötet wurde. Den Nachforschungen zufolge sei ich derjenige gewesen, der meine Frau getötet haben soll. Doch ich war es nicht. Zumindest weiß ich nichts davon.
Abends in meiner Zelle höre ich Stimmen
Mich packt die Angst, doch dann........

Bild

wache ich auf, denn das war alles nur ein Traum!


Bild

zum Haupteingang von www.klapse.de