<<   Angst ist...  |   Im Spiegel sehe ich einen alten Mann.   >>

Wo ist mein Körper?

Sarah, 16

Ich werde wach. Irgendetwas ist anders...Wo sind meine Haare? Und wie sehen meine Hände aus?
Ich muss zum Spiegel.
Oh, mein Gott! Ich bin Katharina! Ich bin meine Schwester...Kurze, blonde Haare, beringte Finger und mein Muttermal sitzt zwei Zentimeter höher.
Ich starre sie an. Ich starre "mich" an. Unfassbar. Was ist hier los? Wo ist mein Körper? Ich kann nicht mehr klar denken. Was soll ich tun?
Schule! Du musst in die Schule. Anziehen und ab zum Bus.

* * *

Was gucken denn alle so? Sehen sie, dass Katharina eine Sarah im Inneren hat?
Vielleicht bewege ich mich anders. Oh, ich schminke mich ja auch immer anders. Mist!
Okay, kein Problem. Nichts anmerken lassen! Du bist deine Schwester. Ist doch super!
"Morgen, Kathi!", ruft mir jemand im Foyer zu. Ich drehe mich erschrocken um. Diese Stimme... Ihr- mein- Freund. "Oh nein", denke ich und sage: "Hi!"
Bloß weg: "Ich muss was erledigen. Ich seh' dich nachher!" Weg bin ich. Zurück bleibt ein verdattert guckender Daniel.
Wie komme ich aus ihrem Körper raus - in meinen?
Hmm....Daniel ist bestimmt sauer auf mich; nein auf Kathi; nein auf uns beide.
Ich fühle mich wie in Trance, wie in einem komischen, skurrilen Traum.
Kathis Freundin kommt auf mich zu. Wir unterhalten uns ein wenig, bis sie plötzlich fragt, was mit mir los sei. "Nichts", sage ich, aber sie hakt nach. Da ich es ihr aber nicht sagen kann, denkt sie, dass ich- bzw. Katharina- ihr etwas verschweige. Nun wird sie auch noch sauer. Eine Freundschaft sei nicht dazu da, um sich Dinge zu verschweigen! Und weg ist sie.
"Himmel!", denke ich und gehe in den Unterricht.
* * *
Bild

Wieder zu Hause muss ich den Tag sacken lassen.
Sollte ich jemals wieder in meinen Körper kommen, hat Kathi eine Menge Ärger. Einen enttäuschten Freund, eine wütende Freundin, eine schlechte Zensur für ihr Referat, das ich nicht habe halten können etc. . ...
"Hallo, mein Schatz!" Mama kommt auf mich zu.
"Wo ist Katha...- ähm- Sarah?", frage ich, ohne zu grüßen.
"Sarah? Wer ist das denn? Hast du eine neue Freundin mitgebracht?"
"Ähm... nein. Ich, ich bin auf meinem Zimmer. Hausaufgaben- du weißt ja.."
Ich laufe aufs Zimmer. Ich existiere nicht mehr! Habe nie existiert! Und wo ist Kathis Inneres? Meine lebenslange Begleiterin und Freundin, weg! Ich...weg!
Eine schlimme Ahnung überkommt mich. Ich werde ihren Platz einnehmen und mich aufgeben müssen.

Tränen laufen über mein Gesicht; meine -ihre- Hände zittern.


Bild

zum Haupteingang von www.klapse.de