<<   ~*~ Der innere Kampf ~*~  |   ****WARUM???????****   >>

Die Lage spitzte sich immer mehr zu

Sarah, 12 Jahre

Bild

Seit ungefähr einem halben Jahr geht alles bergab. Ich kam mit keinem mehr klar, vor allem nicht mit dem neuen Mann meiner Mutter. Die Situation spitzte sich immer mehr zu. Alles kam auf einmal: Stress zu Hause, Stress mit Lehrern, Stress mit Freunden, und, und, und... Ich wollte nicht mehr leben, fand alles doof und sah in meinem Leben keinen Sinn mehr.
Der einzige Ausweg für mich:
Selbstmord.
Ich beschloss, mich an meinem 13. Geburtstag umzubringen. Bis dahin kratzte ich mir die Haut blutig und schluckte Unmengen Tabletten. Als es zu Hause gar nicht mehr ging und ich nur noch weg wollte, sagte ich mir, es spiele keine Rolle, ob jetzt oder später. Am nächsten Tag würde ich von einer Brücke springen. Zu dieser Zeit war mir alles andere egal.
Ich hörte inzwischen schon Stimmen und Schreie von Leuten, die schon längst tot waren. Manchmal sah ich Dinge, die es nicht geben konnte. Kurz gesagt: die Lage spitzte sich immer mehr zu.
Zu meinem Leidwesen bekam meine Mutter an diesem Abend wohl etwas von meinem suizidalen Verhalten mit. Als sie erkannte, was mit mir los war, zwang sie mich, in die Klinik zu fahren. Dort wurde ich sofort stationär aufgenommen und behandelt. Nun bin ich seit zwei Wochen hier und werde auch noch einige Zeit bleiben. Ob es mir danach besser geht, weiß ich noch nicht, aber versuchen, mich zu ändern, kann ich ja...

zum Haupteingang von www.klapse.de